8. Backup

Im Hinblick auf alle Bedrohungen ist ein Backup von grundlegender Bedeutung. Sei es nun ein Hardwareschaden, eine Malware-Infektion oder ein Löschen von Daten durch BentuzerInnen.

Dabei sollten die folgenden Punkte geprüft bzw. beachtet werden:
  • Das Backup muss regelmäßig erstellt werden, am Besten automatisiert
  • Es ist eine Historisierung anzuwenden
  • Die Backup-Medien müssen regelmäßig geprüft werden
  • Es muss über fehlgeschlagene Backups benachrichtigt werden
  • Das Backup-Medium darf nicht online immer am Netzwerk/Server hängen
  • Es sind auch Backup-Medien außerhalb der Firmenräume zu lagern (Beispiel: Brand in den Firmenräumen)
  • Die Wiederherstellung muss regelmäßig erprobt werden
  • Rechtliche Eckpunkte bzgl. wie lange darf oder muss ich die Verfügbarkeit von Daten sicherstellen - hierbei kann auch über eine Archivierung nachgedacht werden

Sonstiges:

Denken Sie beim Thema Backup nicht nur an eine Kopie Ihrer Daten! Beachten Sie nach Möglichkeit auch eine Redundanz von IT-Systemen, die von zentraler Bedeutung sind (Ersatz von Hardware, Failover-Systeme).

Weiter

Zurück

Klicken Sie hier, um zur Übersicht zu gelangen.