Achtung: Payroll-Scam

05.10.2021
Im englischsprachigen Raum ist die hier geschilderte Variante des Betruges schon länger bekannt. Jetzt sind die ersten Fälle auch in Deutschland bekannt geworden und veranlassen uns, diese Warnmeldung zu veröffentlichen.

Worum geht es? Im Prinzip handelt es sich beim sog. Payroll-Scam um eine Variantes des sog. Social-Engineerings. Ein Täter informiert sich zunächst über die Abteilungen und den Aufbau einer Firma im Internet (z.B. bei Xing, Linkedin oder Facebook) und schreibt unter dem Namen eines real existierenden Mitarbeitenden die Personalabteilung an. Als E-Mailadresse verwendet der Täter einfach eine frisch eingerichtete Adresse von GMail oder einem anderen Anbieter mit dem Namen des Mitarbeitenden.

Der Inhalt der Mail lautet dann ungefähr so oder zumindest ähnlich:
Hallo ,
Ich habe die Bank gewechselt und möchte meine Gehaltsangaben ändern. Wird diese Änderung vor
dem aktuellen Zahlungstermin wirksam?
Bleib sicher,
Vorname Nachname des Mitarbeiters

Wenn die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter der Personalabteilung auf diese Mail eingeht, wird vom Täter eine Bankverbindung mit der Bitte um schnelle Änderung mitgeteilt.

    Verhaltenshinweise:
  • Nehmen Sie immer über einen alternativen Kommunikationsweg, beispielsweise über eine intern hinterlegte Telefonnummer, Kontakt mit dem anfragenden Mitarbeitenden auf
  • Vereinbaren Sie feste Kommunikationswege und Prozesse für die Änderung von wichtigen Daten Ihrer Mitarbeitenden
  • Sollte es zu einem Schaden gekommen sein, erstatten Sie Anzeige bei Ihrer zuständigen Polizeidienststelle oder wenden Sie sich gerne an uns

Permanenter Link zu diesem Artikel auf zac-niedersachsen.de:
https://zac-niedersachsen.de/artikel/60

Klicken Sie hier und abonnieren Sie unseren Newsletter.