6. Prozesse

Die Festlegung der Prozesse für unterschiedliche Fälle sind wichtig. Eine Person verlässt das Unternehmen, ein interner Wechsel zu einer anderen Abteilung oder auch die Freigabe einer Software seien hier als Beispiele genannt.

Beim Verlassen des Unternehmens sind zum Beispiel folgende Dinge festzulegen:
  • Daten des Benutzers archivieren/sichern/löschen
  • Fileserver-Konto löschen bzw. Zugriff entziehen
  • E-Mailadresse inaktiv schalten/umleiten bzw. entfernen
  • Welche Passwörter sind dem Nutzer darüber hinaus noch bekannt? Denken Sie beispielsweise an die Passwörter für WLAN-Netze, extern genutzte E-Mailkonten oder z.B. ein Verkäuferkonto bei eBay oder Amazon
  • Zugangsmöglichkeiten zu Gebäuden entziehen
Bei einem internen Wechsel ist darauf zu achten, dass nicht mehr benötigte Berechtigungen entfernt werden um eine Anhäufung von nicht mehr benötigten Berechtigungen zu vermeiden.

Je nach Firmengröße kann ein Freigabeprozess für Software kann sinnvoll sein. So können MitarbeiterInnen für die Arbeit nützliche Software verwenden aber bevor dies geschieht wird geprüft ob die Software sicher ist:
  • Wer darf Software zur Nutzung freigeben? - Hier bietet sich z.B. einer mehrstufige Kontrolle an mit Blickwinkel aus der rechtlichen, technischen und sicherheitstechnischen Sicht.
  • Wird die Software bentötigt? Gibt es bereits eine Software im EInsatz die den Funktionsumfang bietet?
  • Welchen Lizenz-und Nutzungsrechten unterliegt die Software - eine Freeware ist häufig nur für nicht-kommerzielle Nutzung kostenfrei verwendbar
  • Verfügt die Software über eine aktive Wartung/Entwicklung z.B. zur Schließung von Sicherheitslücken
  • Erlaubt die Software Fernzugriff/Öffnet Sie zusätzlich Verbindungen zum Internet?

Weiter

Zurück

Klicken Sie hier, um zur Übersicht zu gelangen.